PREFA MIT INNOVATIONSPREIS AUSGEZEICHNET

28.06.2012
Am 22. Juni 2012 wurde im Rahmen des dritten BAUMETALL-XXL-Treffens im Europäischen Klempner- und Kupferschmiedemuseum in Karlstadt erstmals der BAUMETALL-Innovationspreis verliehen. Rund 120 geladene Gäste aus sieben Nationen verfolgten eine spannende Abschlussveranstaltung.

Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ und beschäftigte sich mit der Frage „Wo steht der Klempner im Jahr 2022?“.  Dabei veranschaulichte die Bandbreite der eingereichten Innovationen auf besondere Weise, dass traditionsreiches Handwerk durchaus in der Lage ist, moderne Herausforderungen anzunehmen und zukunftsfähig umzusetzen.

Die Präsentation moderner Produkte oder spezieller Dienstleistungsideen erfolgte direkt vor den historischen Exponaten des einzigartigen Museums. Der Kontrast zwischen Alt und Neu verdeutlichte nicht nur den Wandel vom altehrwürdigen Klempnerhandwerk hin zu einer modernen Dienstleistungsbranche sondern belegte, dass Klempner, Spengler, Blechner und Flaschner als Spezialisten für Gebäudehüllen aus Metall auf dem richtigen Weg in die gemeinsame Zukunft sind.

Unter Beachtung strenger Wettbewerbskriterien prämierte die fachkundige Jury um Prof. Dr.-Ing. Peter Niedermaier von der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachhochschule Rosenheim neun Preisträger.

PREFA konnte die Jury mit dem neuen Dach- und Fassadenpaneel FX.12 überzeugen.  Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Dach- und Fassadenelement, das durch seine Längs- und Querkantungen ein besonders futuristisches Oberflächendesign ermöglicht. Neben der individuellen Optik bietet FX.12 aber auch viele praktische Vorteile in der Verarbeitung – und wird so allen Anforderungen des modernen aber auch des traditionellen Spenglerhandwerks gerecht.

Aufgrund seiner ausgeklügelten Anschlussdetails und dem individuell wählbaren Versatz ist FX.12 extrem schnell zu montieren. Erleichtert wird die Arbeit vor Ort auch durch die zusätzliche Kantung des oberen Falzes, weshalb FX.12 als einziges kleinformatiges Fassadenelement ohne Hafte auskommt und durch die vorgestanzten Löcher direkt auf der Unterkonstruktion befestigt werden kann. Ein wesentlicher Vorteil besteht auch darin, dass der Einsatz von Schnürungen entfallen kann. Kurz gesagt: FX.12 verfügt über alle Attribute, die dem Spengler das Leben erleichtern.

Garantiert besser. PREFA Produkte sind aber nicht nur ein kreatives Element bei der Inszenierung von Gebäuden, sie bieten den Bauherren auch die höchstmögliche Sicherheit. PREFA gewährt 40 Jahre Garantie auf Material und Farbe und unterstreicht somit die Nachhaltigkeit seiner Produktwelt.

PREFA im Überblick. Die PREFA Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit über 65 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die PREFA Gruppe 360 Mitarbeiter, davon 180 in Österreich. Die Produktion der über 4.000 hochwertigen Produkte erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. PREFA ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 5.000 Mitarbeiter in über 30 Produktionsstandorten beschäftigt.

 

Kontakt