VON EINEM ANDEREN STERN

03.12.2013
2009 entdeckte ein Amateur-Astronom in Davidschlag einen Kleinplaneten, der später den Namen „Mühlviertel (243491)“ erhielt. Von einem anderen Stern scheint auch die phantasievolle, moderne Interpretation der charakteristischen Steinbloßmauerwerks-Fassaden des ländlichen Mühlviertels für ein Einfamilienhaus im Norden der oberösterreichischen Gemeinde Freistadt. Mit einer spektakulären PREFA Sidings-Fassade setzt das Villen-Ensemble ein Ausrufungszeichen für zeitlos, eleganten und trotzdem an den regionalen Charakteristika orientiertem, landschaftlich perfekt integrierten Wohn- und Fassadenbau.

„Naturräumlich gehört das Mühlviertel zum Granit- und Gneishochland der Böhmischen Masse. Die karge bäuerliche Baukultur, in der Granitplatten mit prominent sichtbaren Verputzfugen dominieren, wollten wir mit unserem Fassaden-Entwurf in einer modernen Auslegung wieder aufleben lassen“, sagt Architekt Ing. Peter Blineder. Denn neben dem mutigen Konzeptfür offenes Wohnen mit Außenbezug, der den Pool ins Wohnzimmer und den Wohnraum an den Pool holt, flexiblen Raumzonen für sich verändernde Lebenssituationen und einer kontroversiellen Einpassung in die Topografie des Bauplatzes, setzt die Fassade in anthrazit-silbermetallic futuristische und dennoch bodenständige Akzente, die auch optisch gesicherte Privatheit ausstrahlen. „Nur mit den PREFA Sidings war es möglich, eine spannende, unregelmäßige Struktur und eine Streckung des Obergeschosses zu erreichen“, erklärt Blineder, der mit einer Verlegung der Sidings mit Schatten-Fugen an den Bauernhofstil des Mühlviertels angeschlossen hat. „Ein bisschen hatte ich dabei auch das weidende Mühlviertler Fleckvieh am Reissbrett“, gibt er zu.

PREFA UFO - Ungewöhnliches Fassaden Objekt

Das spannende Obergeschoss mit rund 200 m2 PREFA Sidings verkleidet, dominiert denn auch - über das Erdgeschoss vorgezogen - die restliche Fassadenstruktur. Der Verputz mit Siliziumplättchen setzt auch am erdgeschossigen Baukörper einen bisschen galaktisches Funkeln in die Landschaft. Und der erste Stock wirkt darauf fast „wie ein eigener Planet im Baukörperuniversum“, so Blineder. „Ein bisschen Raumschiff-Effekt ist schon dabei“, ergänzt PREFA-Berater Peter Kopp.

Sidestep mit PREFA Sidings

Er bestätigt, dass immer mehr Bauherren und Planer PREFA Sidings als Alternative zu den üblichen Verputzfassaden entdecken. Denn das System hat neben Phantasie auch Intelligenz und Effizienz. „Der große Vorteil einer Vorgehängt – Hinterlüfteten – Fassade, an die PREFA Sidings geschraubt oder genietet werden, ist neben dem Dämmeffekt und Abführung von Bau- und Nutzungsfeuchte, ein perfekter Kälteschutz im Winter, Wärmeschutz im Sommer und damit ein deutlich angenehmeres Raumklima“, weiß Kopp. Die PREFA Sidings reflektieren und spielen so Wärme und Kälte vom Baukörper weg. „Flexibel muss man sein“, sagt Architekt Blineder, „in Lebens- und in Wettersituationen“. Die Zweischicht-Einbrennlackierte oder pulverbeschichtete Aluminiumlegierung der PREFA Sidings lassen sie unberührt und wartungsfrei. Und das garantiert PREFA 40 Jahre lang.

Unkompliziert für die Umwelt

Ein Entscheidungskriterium für die Fassaden-Gestaltung oder auch Innenraumbekleidung mit den in vielen Farb- und  Strukturvarianten – von glatter Oberffläche bis stucco oder liniert, in Holz- oder Steinoptik und in allen RAL Farben – bleibt beim Hausbau oft unerwähnt, ist aber erwähnenswert: der ökologische Aspekt! „Beim Haus bauen denk man eigentlich nicht so gerne schon ans abtragen, aber: Eine Vorgehängte – Hinterlüftete – Fassade mit PREFA Sidings ist gut und unkompliziert demontierbar. Daraus ergibt sich die Möglichkeit die einzelnen Fassadenkomponenten sortenrein zu recyceln“, zieht PREFA Berater Peter Kopp Öko-Bilanz.

PRODUKTBOX PREFA SIDINGS

MATERIAL
Farbbeschichtete Aluminiumlegierung Oberfläche glatt, stucco oder liniert, wahlweise mit Schattenfuge
BEFESTIGUNG
auf die Alu- oder Holzunterkonstruktion geschraubt oder genietet
GEWICHT
ca. 3,30 bis 4,30 kg/m2
BESCHICHTUNG
hochwertige Zweischicht-Einbrennlackierung oder pulverbeschichtet
STANDARDFORMATE
138 x 0,7 mm, 200 x 1,0 mm 300 x 1,2 mm
LÄNGE
500 -6200 mm

ARCHITEKTEN-EMPFEHLUNG:

„Ich plane Fassadengestaltungen mit PREFA Sidings sehr gerne und ja: immer öfter: Die Kunden fragen ein immer umfassenderes Spektrum an Einzigartigkeit und Persönlichkeit im Architektur-Design ab. Mit PREFA Produkten können wir intelligente, ökonomische, funktionelle und optimale Lösungen, die alles vereinen, anbieten: Individualität, Eleganz, Wartungsfreiheit und Langlebigkeit“

Peter Blineder, Ing., MAS, Msc.
SOLAR Architektur, Gallneukirchen

Kontakt