Ein Hotel mit Weitblick: Das Karls Hotel in Sigmaringen

Mit seinen gerade mal 17.000 Einwohnern bietet das baden-württembergische Sigmaringen im Südwesten Deutschlands die oft so beliebte Idylle einer Kleinstadt. Direkt an der Donau gelegen finden Touristen hier eine ruhige Naturoase sowie das historische Aushängeschild der Stadt: das Schloss Sigmaringen. Damit Gäste aus aller Welt rund um die Uhr den Blick auf dieses prunkvolle Bauwerk genießen können, entstand vis-à-vis das Karls Hotel, dessen Formensprache zeitgenössische und klassische Elemente miteinander vereint – und PREFA war von Anfang an dabei.

Wo sich vor einem Jahr noch eine unbebaute Grünfläche erstreckte, befindet sich heute ein Hotel mit steilem Dach, das laut dem leitenden Architekten Jonas Neusch von neusch architekten dank seiner bronzenen Farbgebung Heimeligkeit und Wärme ausstrahlt. Es liegt direkt an der Donau, gegenüber vom Schloss Sigmaringen und weist eine klassische Dreiteilung auf: Die Erdgeschosszone ist als Sockel ausgebildet, der Rumpf beinhaltet die Hotelzimmer und eine zurückhaltende Fassade komplementiert das warme Farbspiel mit Beige- und Sandtönen.

Detailaufnahme des Karls Hotel eingedeckt in Dachraute 29x29 und Prefalz-Dachbahnen